Grabenstätter Viertklässler bauten Krippen

Im November und Dezember 2010 hielt unser Mitglied Georg Beilhack in der 4.Klasse in Grabenstätt; die auch sein Enkel besucht einen Krippenbaukurs für alpenländische Krippen ab. Unterstüzt wurde er dabei vom Rektor der Grundschule Albert Reißl und Konrad Brunner.
Die Schüler waren mit Feuereifer dabei die teilweise vorbereiteten Teile selber zu bearbeiten und daraus Krippen zu Bauen.Jedes Kind konnte seiner Kreativität freien Lauf lassen. Herr Beilhack stand mit Rat und Hilfe zur Seite und half, wenn nötig den Schülern.
Durch diesen Kurs wurde wieder versucht die religiöse Volkskunst den Schülern näher zu bringen, damit sie gepflegt, gefördert und weiterverbreitet wird.

Bildergalerie Krippenkurs Nov.-Dez.2011 Grabenstätt

18.02.2011 Heinz Göppelhuber

Von Kleinkindern, Ministranten und Seminaristen


Vielfältiger Krippenbau mit Jugendlichen im Verein Inn-Salzach
Viel Zeit zum Erklären haben sie nicht die Buben aus Reit im Winkl, wichtige Handgriffe warten. Schindeln müssen auf dem Dach platziert werden, Fensterstöcke sind einzupassen, das Heu muss an die richtige Stelle. Etliche Stunden haben sie im November schon hinter sich und ein paar werden sie noch brauchen, aber bis Weihnachten ist auch noch etwas Zeit. Bis dahin, bis zum Heiligen Abend müssen die selbst gebauten Krippen schließlich allerspätestens fertig sein.,, Das ist meine erste eigene Krippe, dass ich sie mir selber bauen kann, ist für mich etwas ganz Besonderes“, meint der zehnjährige Leonhard. „Mir macht die Arbeit mit der Heißklebepistole großen Spaß“, sagt dagegen Fabian, der seinen Satz aber kurz unterbrechen muss, weil er sich eben daran gebrannt hat. Martin verkleinert mit dem Stemmeisen die Schindeln und weiß schon genau, wo seine Krippe später stehen wird. „Neben dem Fernseher!“. Sie befindet sich in einem kleinen Werkraum im Keller des Pfarrheims, der ehemalige Mesner Georg Beilhack (72) hat dort eine kleine Werkstatt eingerichtet. Seit 2001 schon bietet er für Kinder und Jugendliche Bastelkurse für Krippen an, ist in mehreren Schulen unterwegs oder betreut — wie in diesem Fall — einheimische Ministranten. „Es ist einfach etwas Schönes, wenn man sieht, mit welchem Eifer die Kinder bei der Sache sind“, erklärt Beilhack, aber dann muss er schon wieder einem der jungen Bastler helfen. Unter Anleitung von Ernst Enzmann bauten— wie schon seit Jahren — auch Buben und Mädchen im Kindergarten Grassau jeweils Krippen aus Naturmaterialien, besonders aus Wurzeln, die man im Wald sammelte. Von Oktober bis März 2010 wurden auch im Studienseminar St. Michael in Traunstein — Papst Benedikt XVI. war hier Seminarist und ist dem Haus bis heute besonders verbunden — alpenländische und orientalische Krippen gebaut. Die Leitung hat Erwin Oberhuber und Georg Beilhack vom Verein für Krippen und religiöse Volkskunst der Region Inn-Salzach.

Hanns Ostermaier, Reit im Winkl für den Bayerischen Krippenfreund (Heft 354; Dezember 2010)

Krippenbaukurse an Schulen


Schülerkrippen in der Ausstellung im November 2007 im Gasthaus D´Feldwies in Übersee
Unter Anleitung von Georg Beilhack, Josef Fischer, Ernst Enzmann, Konrad Brunner oder Erwin Oberhuber werden jährlich an verschiedenen Schulen zwischen Reit im Winkl, Vachendorf und Grassau im Herbst Krippenbaukurse durchgeführt. Nach einer kurzen Besprechungen und Besichtigung einiger vorgefertigter Krippen, sammeln die Schüler schon vor Kursbeginn im Wald Moos, alte Wurzeln, Steine, Äste und verschiedene Kleinigkeiten die für den Krippenbau benötigt werden.
Dann wird in den Werkräumen gesägt, geschraubt, geleimt und mit großer Begeisterung und Kreativität gestalten die Schüler Ihre Kripppen. So kommen immer wieder schöne originelle und individuelle Kunstwerke zu Stande. In der Adventszeit werden diese verschiedenartigen Krippen bei Veranstaltungen ausgestellt.

Text und Foto: Heinz Göppelhuber

Erfolgreiche Krippenbaukurse 2008

hielten unsere Vereinsmitglieder Georg Beilhack, Reit im Winkl und Ernst Enzmann, Grassau. War Georg Beilhack in der Heimvolksschule in Niedernfels tätig, so war Ernst Enzmann ebenfalls mit dem Bau von verschiedenen Krippenhäusern in der Volksschule Grassau beschäftigt. Beide waren voll des Lobes, wie eifrig die Buben und auch Mädchen bei der Sache waren und sich schon wieder auf ein weiteres Krippen bauen in diesem Jahr freuen. Georg Beilhack schreibt: “Mit großer Begeisterung und Kreativität bauten im November 2008 etwa 10 Internatsschüler von Niedernfels unter meiner Anleitung dreierlei verschiedene Krippenhäuser. Im Gespräch mit den Beteiligten fragte ich, warum wir Krippen bauen und aufstellen und was der Sinn ist. Da sagten gleich einige spontan: "Ja, weil das Christkind in einer Krippe geboren ist!"
Man erlebt immer wieder so kleine Episoden, meinte Georg Beilhack weiter.

22.04.2009 aus dem Vereinsbrief

Georg Beilhack mit Internatsschülern beim Krippenbau

Schülerkrippen

Aufbauarbeit in Schulen und Kindergärten betreiben unsere langjährigen Mitglieder Georg Beilhack und Josef Fischer, die mit den Kindern Krippen in verschiedenen Ausführungen bauen.

Bildergalerie Schülerkrippen

Krippenbau mit Konrad Brunner

Porträt von Rosi Bauer

Rosi Bauer: Sammlerin aus Leidenschaft
Restauratorin aus Berufung und Erfahrung
Künstlerin aus religiöser Überzeugung
Die Künstlerin selbst:
“Restaurierung und Neuerschaffung sind für mich wie ein Gebet.“

Aktionen aus über 35 Jahren Tätigkeit im Bereich religiöser Volkskunst

Seminarleiterin:

Kloster Maria Eck / Siegsdorf
Schloss Oberköllnbach/Landshut
Kloster Hl.Kreuztal/ Biberach
Kardinal Döpfnerhaus Domberg - Freising i. Auftrag des Textilfachverbandes Bayern e.V.
Kloster Michaelbeuern, Österreich
Pfarramt Straßwalchen; Österreich
Krippenschule Garsten/ Steyr/Österreich

Gutachterin:

In Prag zum Zustand des berühmten Wallfahrtsjesuskind im Auftrag der Erzdiözese Köln.

Diavorträge:

Marianische Männerkongregation München
Deutscher Lyzeums Club München
Lions Club Prien
St. Michaelstift München

Ausstellungen:

Deutsches Jagd— und Fischerei— Museum München
Heimatmuseum Altötting
Birgittinenmuseum Altomünster
Franziskanerkloster, Salzburg
Prälatur/Garsten/Steyr /Österreich
Sparkasse Bad Reichenhall
Raiffeisenbank Grassau
Müllner Peter Museum Sachrang
Rathausgalerie Siegsdorf
Zisterzienserstift Zwettl/Österreich

Öffentliche Neuanschaffungen:

Prager Jesukind
Franziskanerkirche Salzburg
Pfarrkirche Straßwalchen
Bründlkirche Tittmoning
USA/ Florida
Ukraine Kloster
Aalen.Etnat Kapelle

Fatschenkindl:

Schloß Kronwinkl, Landshut
Maria Bambina
Schio Italien
Hl. Scharbel
Lebensgroße Reliquie Libanon

Restaurierungen:

Franziskanerkloster Salzburg, Krippe
Kirchenkrippe, Tittmoning
Franziskanerkirche, Salzburg — Hl. Eutyches Reliquie
Kloster Michaelbeuern, Österreich
Ganzkörperheilige Reliquie stehend von Hl.Johannes von Nisibis und
Hl. Benignus
Engl.Fräulein, Burghausen/München
Kloster Seligenthal, Landshut
Pfarrkirche Sachrang
St. Margarethenberg/Burgkirchen
Pfarrkirche Oberaudorf
Kloster Rickenbach /Schweiz
Kloster der Barmherzigen/München
Kloster der Barmherzig./Adelholzen

18.09.2009 Heinz Göppelhuber